Value-Trading: Der sichere Weg in den Wohlstand



Eine alteingesessene, langsame und sichere Form des Anlegens ist das sogenannte Value-Trading. Man holt sich prinzipiell Aktien mit einem hohen Wert und hält diese, solange es nur geht. Im Folgenden wollen wir uns diese Form der Geldanlage ein wenig genauer anschauen.

Nur Aktien, die echten Wert haben

Zu aller Anfang muss man sich Aktien suchen, die einen echten Wert in sich tragen. Man braucht also Unternehmen, von denen man denkt, dass sie in alle Ewigkeit bestehen und wachsen werden. Beim Kauf einer Aktie sollte man sich denken, dass man diese nie wieder verkaufen will. Nach diesen Kriterien muss man also vorgehen, viele Leute ziehen hierfür Bluechips in Betracht. Auf der sicheren Seite ist man jedoch, wenn man sich selbst die Zahlen und Fakten zu den Unternehmen anschaut. Durch folgende Wege erfährt man den Wert eines Unternehmens:

  • Die Quartalsberichte
  • Das Geschäftsmodell
  • Die Marktkapitalisierung und weitere Kennzahlen
  • Den Kursverlauf
  • Der öffentlichen Meinung zum Unternehmen

Hold till you die

Ist die Aktie einmal gekauft, sollte sie bestenfalls nie wieder verkauft werden. Dieser Tipp stammt von Warren Buffett höchstpersönlich, einem der erfolgreichsten Investoren dieser Welt, der nun zu den reichsten Menschen der Welt gehört. Er prägte den Satz, dass man nur eine Aktie kaufen soll, wenn man sie bis zum eigenen Tod behalten will. Man sollte also wirklich nur die Unternehmen kaufen, von dem man selbst massiv überzeugt ist, dessen Geschäftsmodell man versteht und dessen Zahlen man kennt.

Favorisiert von den meisten Börsenikonen

Wie bereits angedeutet, feiern sehr viele alteingesessene Börsengurus die Methode des Value-Tradings. So hat Warren Buffett damit seinen gesamten Reichtum erreicht. Jeff Bezos, der reichste Mann der Welt und Gründer von Amazon, favorisiert ebenfalls die Anlagetechniken von Warren Buffett. Beim Daytrading spielt man mehr oder weniger Poker, kurzzeitig kann man den Markt laut diesen Ikonen nicht vorhersagen. Lediglich auf lange Sicht kann man schauen, dass man positive Renditen einfährt.

Langsam aber sicher

Viele junge Menschen nehmen Abstand von dieser Methode, da sie langsam zu Wohlstand führt. Stattdessen setzen sie auf Daytrading, wo man Poker auf den zukünftigen Kursverlauf spielt. Beim Value-Trading handelt sich meine Anlageform, mit der man auf lange Sicht sicher Wohlstand erzielen kann. Es stellt sich nur die Frage, wie viel Geld man selbst monatlich oder jährlich in die Investitionen treiben will.

Fazit

Value-Trading empfiehlt sich beispielsweise, wenn man Altersvorsorge betreiben will. Will man jedoch möglichst schnell in die finanzielle Unabhängigkeit, so kann man es innerhalb von zehn Jahren durch Value-Trading schaffen, dass man von den Zinserträgen leben kann. Hierbei handelt sich um ernsthaftes Investieren, man probiert wirklich, den Markt auf mehrere Jahrzehnte vorherzusagen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This Blog will give regular Commentators DoFollow Status. Implemented from IT Blögg