Diversifizieren: Der sichere Weg, reich zu werden

Viele Menschen verstehen nicht, dass Geld anzulegen erst dann halbwegs sicher ist, wenn man ein Portfolio hat, welches ausreichend diversifiziert ist. Darum wollen wir an dieser Stelle von Grund auf diese Thematik aufarbeiten und uns anschauen, weshalb diversifizieren wichtig ist.

Geld ist nie sicher

Geld ist prinzipiell nie sicher, egal ob es an einem der folgenden Orte gelagert wird:

  • Unter der Matratze
  • Auf der Bank
  • Bar im Geldbeutel
  • Auf ausländischen Konten
  • In Form von Goldbarren

Prinzipiell könnte es immer sein, dass das Gold auf einmal schnell seinen Wert verliert. Der Euro könnte ebenfalls von heute auf morgen aufgrund eines komplexen Mechanismus seinen Wert verlieren und man steht plötzlich ganz dumm da. Da muss man sich einfach vergegenwärtigen, dass Geld prinzipiell nie sicher ist, ganz egal, wo man es in welcher Währung lagert.

Die Inflation beraubt das eigene Vermögen

Geld ist prinzipiell erst recht nicht sicher, wenn es einfach auf dem Bankkonto oder bar gelagert wird, weil die Inflation langsam aber stetig den Wert des Geldes herabsetzt. Wie hoch die Inflation ist, wird von der Zentralbank festgelegt. Um diesen Prozentwert verliert nun die gleiche Summe Geld jährlich an Kaufkraft. Das ist beispielsweise auch der Grund, weshalb Preise in Supermärkten regelmäßig steigen müssen, weil das Geld weniger wert wird, das Produkt jedoch seinen Wert behält.

Geldanlagen gegen Inflation und für Profit

Man muss also bereits darum Geld anlegen, als dass man mindestens die Inflation ausgleichen muss, um dieselbe Menge Geld zu behalten. Wenn man zudem einige Prozent im Plus ist, hat man einen netten Profit für einen selbst, diesen könnte man reinvestieren und dadurch immer größere Renditen einfahren.

Diversifizieren als einzig sichere Möglichkeit

Geld anzulegen ist jedoch leichter gesagt als getan, jedes einzelne Finanzprodukt trägt ein Risiko in sich. In der Regel ist es so, dass die Rendite eines Finanzprodukte in direkter Relation zum Risiko steht. Wenn man also mehr Rendite will, muss man ein höheres Risiko auf sich nehmen.

Am sichersten ist man, wenn man von jedem Finanzprodukt ein wenig in das eigene Portfolio reinhaut. Anstelle dessen, dass man sich bestenfalls nur auf die Aktien eines einzelnen Unternehmens verlässt, sollte man in die Aktien mehrerer Unternehmen investieren, auf einige Immobilien, dazu noch Edelmetalle und zu guter Letzt Indizes wie den DAX.

Fazit

Wie wir sehen konnten ist das Geld nur dann halbwegs sicher, wenn man es in einem diversifizierten Portfolio anlegt. Geht beispielsweise der Aktienmarkt den Bach runter, steigt in der Regel der Goldpreis, wodurch sich die Renditen gegenseitig mehr oder weniger ausgleichen. Hinzu kommt, dass der Markt grundsätzlich immer wächst, man also prinzipiell immer Renditen bekommt.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.